Ford: Zweitschlüssel setzt Limits

Beginnend beim eben runderneuerten Kleinwagen Fiesta möchte Ford in allen neuen Pkw einen Zweitschlüssel bringen, mit dem der Fahrzeugbesitzer einige Begrenzungen einbauen kann. So können Eltern zum Beispiel für die Benutzer des „MyKey“-Schlüsselsystems die Höchstgeschwindigkeit auf 160 oder 140 km/h begrenzen oder die Maximallautstärke des Radios auf 45 Prozent des sonst möglichen Schallpegels. Sie könnten auch verhindern, dass die Insassen während der Fahrt neue Ziele ins Navi eingeben.

Beim aktuellen Fiesta ist „MyKey“ ab der „Trend“-Ausstattung serienmäßig. In der Basisausstattung „Ambiente“ kann man es nicht einmal gegen Aufpreis bestellen.

Der Besitzer des Hauptschlüssels kann die limitierten Funktionen übrigens ändern – was spätestens für den Wiederverkauf nötig werden dürfte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0