Neues System bei Erster Hilfe

Ab 01.04.2015 ist die Erste-Hilfe-Ausbildung für alle Führerscheinklassen durch den Bund neu geregelt worden. Diese neuen Bestimmungen müssen von uns ab sofort umgesetzt werden. Bis zur endgültigen schriftlichen Fassung gilt eine Ausnahmeregelung vorläufig bis zum Jahresende.

 

Es gibt nur noch einen Erste Hilfe Kurs für alle Führerscheinklassen, der jetzt neuerdings neun Unterrichtseinheiten á 45 Minuten umfasst. Deshalb ändern sich unsere Kurszeiten auf 08:30 bis 16:30 Uhr. Da wir mehr Material bereitstellen müssen und der Unterricht aufwendiger ist ändert sich die Kursgebühr auf 35,-- Euro.

 

 - der LSM-Kurs wird noch bis Jahresende 2015 durchgeführt, die

  LSM-Bescheinigungen werden noch 2 weitere Jahre anerkannt.


- der "neue" (9-stündige) Erste Hilfe Kurs kann bereits jetzt für alle

  Führerscheinklassen verwendet werden, interessant ist dies

  v.a. für die großen Führerscheinklassen.



Die Teilnehmer erarbeiten sich die Kursinhalte in Gruppenarbeit unter Anleitung des Ausbilders. Somit werden die Teilnehmer aktiver ins Unterrichtsgeschehen integriert.

 

Nach § 323 c StGB ist jeder Bürger verpflichtet, bei Unfällen Erste Hilfe zu leisten. Deshalb muss jeder Führerscheinbewerber wissen, welche Maßnahmen er bei einem Unfall im Straßenverkehr zu ergreifen hat. Dazu gehört die Absicherung der Unfallstelle ebenso wie der Notruf und die ersten, einfachen, notfallmedizinischen Handgriffe. Um sich der Situation stellen zu können, ist dieser Lehrgang erforderlich.