Top 10 der Ablenkungen

Telefonieren am Steuer ist gefährlich und gilt immer wieder als Ursache für Strafen und Unfälle. Eine aktuelle Umfrage des Kfz-Direktversicherers DA Direkt zum Tag der Verkehrssicherheit am 20. Juni beweist: zurecht, denn knapp die Hälfte (48 Prozent) aller deutschen Autofahrer nennt Telefonieren als Ablenkungsursache. Allerdings: Noch mehr (53 Prozent) werden im Auto von herunterfallenden Gegenständen gestört. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Befragten gibt zu, durch Ablenkungen schon einmal in eine brenzlige Situation gekommen zu sein.

 

Die Top 10 der Ablenkungen beim Autofahren:

 

Heruntergefallene Gegenstände (53%)

Telefonieren (48%)

SMS, Nachrichten, E-Mails schreiben (46%)

Bedienen des Navigationsgeräts oder anderer Bedienelemente (z.B. Klimaanlage, Radio, etc.) (40%)

Essen und Trinken (30%)

Körperpflege (23%)

Kinder als Beifahrer (23%)

Tiere im Fahrzeug (21%)

Richten des Sitzes oder der Spiegel   (21%)

Rauchen (18%)


Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland AG bereitgestellt. An der Online-Befragung zwischen dem 22.04. und dem 28.04.2015 nahmen 1000 deutsche Autofahrer teil.

(DA Direkt/cm)

© 2015 Fahrschule Online - Alle Rechte vorbehalten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0