Pkw rammt Fahrschulauto

In Tübingen musste ein 41-jähriger Fahrschüler an einer roten Ampel anhalten. Als die Ampel grün anzeigte und der Fahrschüler anfahren wollte, würgte er das Fahrzeug ab. Dies erkannte eine 27-Jährige, die hinter dem Fahrschulauto angerauscht kam, zu spät und fuhr ungebremst in das Heck des Fahrschulwagens.

Wie das Polizeipräsidium Reutlingen berichtet, wurden bei dem Auffahrunfall sowohl die Unfallverursacherin als auch der Fahrschüler und der Fahrlehrer leicht verletzt. Während die beiden Fahrer vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten, war beim 50-jährigen Fahrlehrer keine sofortige Behandlung notwendig. Die beteiligten Autos wurden durch den Unfall derartig beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

 

© 2018 Springer Fachmedien München. Part of Springer Nature.