Senior rammt Fahrschulwagen in Kreisverkehr

Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, befanden sich am vergangenen Donnerstag ein 17-jähriger Fahrschüler, sein Fahrlehrer und ein Fahrprüfer auf einer Prüfungsfahrt im Landkreis Sigmaringen. Im Laufe der praktischen Fahrerlaubnisprüfung befuhr der Fahrschüler auch einen Kreisverkehr. Als der Fahrschüler eine Ausfahrt passierte, krachte es am Fahrzeugheck.

Unfallverursacher fährt einfach davon

Sie stellten fest, dass vermutlich ein älterer Mann mit einem roten Dacia "Sandero" dem Prüfling zunächst die Vorfahrt genommen und dann das Fahrschulauto von hinten gerammt hatte, schreibt die Polizei. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, sei der Senior an der nächsten Ausfahrt weggefahren. Dies konnten weder Fahrschüler noch Fahrlehrer oder Prüfer verhindern, obwohl diese nach der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr sofort am Straßenrand angehalten hatten.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall am vergangenen Donnerstag bemerkt haben und nähere Auskünfte zum Geschehen geben könnten.

 

© 2019 Springer Fachmedien München. Part of Springer Nature.