Falscher Reifendruck hat gravierende Folgen

Das Goslar Institut für verbrauchergerechtes Versichern weist darauf hin, wie wichtig der richtige Reifendruck bei einem Fahrzeug ist. Denn stimmt der Luftdruck nicht, kann es nicht nur teuer, sondern auch gefährlich werden.

Bei zu hohem Luftdruck verringert sich die Auflagefläche des Reifens, er berührt nur noch mit der Mitte der Lauffläche die Fahrbahn und nutzt sich dort stärker ab. Zudem verursacht die kleinere Haftfläche laut Goslar Institut längere Bremswege, eine schlechtere Kurvenstabilität und Einbußen beim Komfort.

Zu geringer Luftdruck führt dazu, dass die Lauffläche des Reifens in der Mitte den Kontakt zur Straße verliert. Die geringere Haftfläche macht sich insbesondere in längeren Bremswegen sowie schlechterer Kurvenlage bemerkbar und kann schlimmstenfalls zum Platzen der Reifen führen. Außerdem bewirkt bereits ein Reifendruck von rund 0,4 bar unter dem Sollwert einen deutlich höheren Verschleiß und sorgt für einen Mehrverbrauch an Sprit.

 

© 2021 Springer Fachmedien München. Part of the Springer Nature group. Bild: Pixabay