Zu wenig Prüfplätze...TÜV bittet um Verständnis

In einem Aufruf an Fahrschulen und auch an Fahrschüler bittet der TÜV Hessen, als Prüforganisation, um Verständnis für Verzögerungen und Kürzungen bei den zugeteilten Prüfungen.

In Auszügen das Schreiben vom TÜV Hessen hier:

 

Bitte an alle Fahrerlaubnisbewerber:

Wir alle haben zurzeit mit Verzögerungen und Wartezeiten in den unterschiedlichsten Lebensbereichen zu kämpfen, davon ist aktuell auch der Erwerb einer Fahrerlaubnisprüfung betroffen. Die Gesamtzeit, die Bewerber zur Erlangung einer Fahrerlaubnis benötigen, hängt nicht nur von Prüfungsterminen ab. Sie ist bestimmt durch

die Bearbeitungszeit im Rahmen der Antragstellung bei den Führerscheinstellen, die Ausbildungszeit in der Fahrschule und letztendlich die gezeigte Leistung in der/den Prüfung/en.

Wir bitten hier um Ihr Verständnis für die Gesamtsituation: Es gibt vielfältige Ursachen, warum sich die Prüfplatzsituation zugespitzt hat. Nicht für alle Einflussfaktoren ist TÜV Hessen verantwortlich. Wir bitten Sie als Fahrerlaubnisbewerber, soweit möglich für Planungssicherheit im Zusammenspiel mit Ihrer Fahrschule zu sorgen.

Prüfplatzanzahl in den Theorieprüflokalen und Maskenpflicht:

Aktuell gilt die Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) vom 22.07.2021. Auch wenn Regelungen zu Mindestabständen und Maskenpflicht gelockert wurden, sind die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene weiterhinzu beachten. Deshalb bleibt die aktuelle Prüfplatzanzahl in den Theorieprüflokalen bis auf weiteres zum Schutz aller Beteiligten bestehen.

Bitte geben Sie dieses Informationsschreiben auch an Ihre Fahrschülerinnen und Fahrschüler weiter.

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

Denis Sixten Clark Doerffer Denny Kirchner

TÜV Technische Überwachung Hessen G TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH

Bereichsleiter Auto-Service Fachreferent Fahrerlaubniswesen Auto-Service